Jesolo, Lignano, Bibione und Eraclea Mare, Pfingstwochenende 2013 : Sturmflut an Adria- Stränden

Millionenschäden nach Sturmflut an Adria- Stränden

jesolo_sturmflut_mai_2013Eine Sturmflut kurz vor dem Pfingstwochenende hat an den Stränden an der Oberen Adria in Italien schwere Verwüstungen angerichtet. Der Schaden allein im bei Österreichern beliebten Badeort Jesolo wurde in lokalen Medien am Samstag mit zwei bis drei Millionen Euro beziffert.

Für die Tourismusorte, die wegen des schlechten Wetters im Mai und der Wirtschaftskrise unter einem Rückgang der Hotelbuchungen leiden, bedeutet das einen weiteren Rückschlag.

Neben Jesolo haben Sturm und Wassermassen in Lignano, Bibione und Eraclea Mare schwere Schäden angerichtet. Auch die Adria- Badeorten südlich von Venedig waren betroffen.

Die Sturmflut kam zu einem Zeitpunkt, als die routinemäßigen Arbeiten an den Stränden und die Vorbereitungen zum Beginn der Badesaison abgeschlossen waren. Nun wird mit Hochdruck an der Beseitigung der Schäden gearbeitet.

von krone.at