Bibione und Bayern

8 mm Bayern – Über Stock und Stein
Private Filme erzählen bayerische Geschichte

bibione_bayernGeschichten von unterwegs werden im dritten Film der Sendereihe vorgestellt. Von Heimatliebe, Abenteuerlust und auch politischem Interesse getrieben, machten sich viele Bayern damals zu Erkundungsreisen auf – begünstigt von wirtschaftlichem Aufschwung und zunehmender Motorisierung.

Mit der Familie filmten sie Liebeserklärungen an die Berge, mit etwas mehr Geld in der Tasche wurde Bibione an der italienischen Adria unsicher gemacht und mit Kopfschütteln und auch Neugier der Deutschen Teilung auf die Spur gegangen.

Als Studenten eroberten sie die Welt und brachten bewegte und bewegende Bilder mit nach Hause vom touristisch noch unerschlossenen Nordafrika. Welche Erlebnisse schrieben die reisenden Bayern ins Gipfelbuch auf dem Karwendel? Welche Träume wurden in Italien wahr? Was gab es beim ersten Besuch der Verwandten auf der anderen Seite der Mauer zu entdecken?

Im Zentrum der Filmreihe steht die Kulturgeschichte des modernen Bayern durch die Linse privater Filmamateure. Mithilfe von privaten Filmaufnahmen soll ein authentischer Blick auf das Lebensgefühl der Menschen in Bayern von der Nachkriegszeit bis zum Sommer 1989 geworfen werden. Jener Zeit, in der die Schmalfilmkamera für den Bürger die einzige Möglichkeit der filmischen Aufzeichnung war.

von programm.ard.de