St. Poltner Literaturfestival „Blatterwirbel“

„Blätterwirbel“ ab 13. Oktober in St. Pölten

Bibione_St_Poltner_Literaturfestival_BlatterwirbelMit einer Lesung von Alois Brandstetter startet das St. Pöltner Literaturfestival „Blätterwirbel“ am 13. Oktober: Bis 31. Oktober dreht sich u.a. im Landestheater, im Stadtmuseum, im Cinema Paradiso, im Bücherbus am Rathausplatz und in der Stadtbücherei alles um Literatur und Theater. Namhafte Autoren wie Michael Köhlmeier und Thomas Raab, entführen mit ihren Werken in die Welt der Gedanken.

Bei der Eröffnungsveranstaltung am Sonntag, 13. Oktober, liest Brandstetter im Stadtmuseum aus seinem neuen Werk „Kummer ade!“, einem Roman über einen humoristischen Kriminalfall. Am 15. Oktober entführt Autor Thomas Raab in der Stadtbücherei an die Hausmeisterstrände Italiens nach Jesolo, Caorle und Bibione: Raab liefert Einblicke in seinen sechsten Fall „Der Metzger kommt ins Paradies“. Michael Köhlmeier stellt am Montag, 21. Oktober, im Cinema Paradiso seinen Roman „Die Abenteuer des Joel Spazierer“ vor – eine Geschichte über die Nachtseiten unserer Gesellschaft.

Für alle Leseratten öffnet der Bücherbus am Rathausplatz am 17. Oktober seine Pforten. Bis Samstag, 19. Oktober, können tausende Bücher zu Flohmarktpreisen erstanden werden. Zudem lädt die Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer im Rahmen der NÖ Landesbuchausstellung bis 27. Oktober im Stadtmuseum zum Blättern, Gustieren und Schmökern eines umfangreichen Buchsortiments österreichischer und ausländischer Verlage ein.

Das Landestheater Niederösterreich widmet das heurige Festival zwei Personalen: Die erste ist Marlene Streeruwitz am 24. Oktober. Germanist Christian Metz wird das umfassende Werk der Schriftstellerin und Dramatikerin in einem Gespräch mit der Autorin vorstellen. Kammerschauspielerin Elisabeth Orth wird zudem aus den Arbeiten von Streeruwitz lesen. Der Philosoph, Germanist und Historiker Franz Schuh wird dann am 29. Oktober in der zweiten Personale von Christine und Rudolf Scholten im Gespräch und in Lesungen vorgestellt. Schauspielerin Maria Hofstätter wird zudem mit den Ensemblemitgliedern des Landestheaters aus dem Werk Franz Schuhs lesen.

Zu Festivalende, am 31. Oktober, lädt der Residenz Verlag anlässlich des 200. Geburtstages Giuseppe Verdis zu einem „launigen“ Abend mit Christoph Wagner-Trenkwitz: „Wenn sie auch schlecht singen, das macht nichts. Versuche über Verdi“. Wagner-Trenkwitz wird die Entwicklung Verdis als Komponist, Librettist, Bühnenbildner und Politiker an diesem Abend untermalt durch Zitate und Briefe beleuchten.

Das Cinema Paradiso zollt den im Februar dieses Jahres verstorbenen Autor Ottfried Preußler Tribut: Vier Verfilmungen seiner Kinderbücher „Das kleine Gespenst“, „Die dumme Augustine“, „Die kleine Hexe“ und „Der Räuber Hotzenplotz“ werden im Rahmen des Festivals gezeigt.

von suedtirolnews.it