Bibione rauchfreie Zone

Atme das Meer

Italien war eines der ersten EU-Länder, das Rauchern den Kampf ansagte. Bibione ging einen Schritt weiter und führte 2014 testweise eine rauchfreie Zone am Badestrand ein.

„Wir haben analysiert, was unseren Strand am meisten verschmutzt. Es sind Zigarettenstummel“, sagt Gianni Carrer, Vize-Bürgermeister und Initiator des Projekts Respira il mare – atme das Meer.

„Wir wollen die Raucher nicht vertreiben, sondern sensibilisieren“, sagt Carrer. „Es steht jedem weiterhin frei, an seinem Liegeplatz zu rauchen, aber der vorderste, bis zu 15 Meter breite Sandstreifen vom Wasser bis zu den ersten Liegestuhlreihen soll rauch- und zigarettenstummelfrei bleiben, denn in diesem Abschnitt spielen viele Kinder.“

Strafen fürs Ignorieren der Rauchfrei-Initiative gibt es jedoch nicht. Gleichzeitig wurden wesentlich mehr dezente Aschenbecher aufgestellt.

von Christian Scherl – Die Presse

Rauchfreie Zone Bibione