Bibione : Nichtraucher-Strand in Italien

Erster öffentlicher Nichtraucher-Strand in Italien eröffnet

bibione_nichtraucher_strand_italienStrafe muss noch keiner zahlen, der sich an diesem Abschnitt des Bibione-Strandes eine Zigarette anzündet. Aber vielleicht muss er sich mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung von San Michele al Tagliamento darüber unterhalten.

In einer Kleinstadt in der Nähe von Venedig ist Italiens erster öffentlicher Nichtraucher-Strand eröffnet worden. Es handele sich um ein Versuchsprojekt bis zum Ende dieser Badesaison auf knapp tausend Quadratmetern Sandstrand, sagte der Bürgermeister von San Michele al Tagliamento, Paqualino Codognotto.

Da es keine offizielle Verordnung über ein Rauchverbot auf dem Abschnitt des Bibione-Strandes gebe, bleibe der Tabakkonsum dort weiter straffrei. Auf Schildern am Strand werde entsprechend erklärt, dass es nicht um ein Rauchverbot gehe, sondern um das Recht auf einen sauberen Strand. Mitarbeiter der Stadt sollen die Badegäste über das Versuchsprojekt informieren und Daten über die Reaktionen der Besucher sammeln.

Codognotto sagte, das Vorhaben habe schon viel Unterstützung in Form von Briefen und E-Mails von Einwohnern und Touristen erfahren. Der Präsident des italienischen Verbandes der Tabakverkäufer, Giovanni Risso, kritisierte das Projekt hingegen als „übertrieben“.

Laut der Stadtverwaltung von San Michele al Tagliamento gibt es in Europa bislang nur einen weiteren rauchfreien öffentlichen Strand in La Ciotat in der Nähe von Marseille im Südosten Frankreichs.

von sueddeutsche.de